Klicken Sie auf die römischen Ziffern ...

 
 
 
Zu den einzelnen Stationen
des Rundganges scrollen Sie
bitte nach unten.
 
 I :
Jeder Rundgang beginnt
mit der Zwingerführung
(und man kann sich auch
nur im Zwinger führen lassen):
- Warum der Zwinger so heißt...
- Was da war, warum er gebaut wurde...
- Was heute hier ist...
- Historische und architektonische Beschreibung...
- Erläuterungen zu den im Zwinger befindlichen
Museen, Veranstaltungen, zur Zwingerbauhütte, zur Zerstörung,
zum Wiederaufbau, zum Sandstein und dessen Schwärze,...
II:
Theaterplatz mit Semperoper, Hofkirche,
Italienischem Dörfchen, Schloss,
Taschenbergpalais, Schinkelwache,
dem Johanndenkmal und
architektonischen Kleinodien
III:
Vom Schlossplatz aus werden u.a. erklärt:
- Augustusbrücke und Dresden- Neustadt
- Brühlsche Terrasse mit den dort
befindlichen Sehenswürdigkeiten
- Schifffahrt
- Regierungsviertel und Landtag
- Erlweinspeicher und Yenidze
IV:
Fürstenzug
V:
Neumarkt mit der Frauenkirche
VI:
Altmarkt, u.a. mit Rathaus und Kreuzkirche
VII:
Stallhof
VIII:
Sophienkirche

Dazwischen immer wieder allgemeine
Erläuterungen zu Dresden, zum Ortsnamen,
zu den Stadtteilen, zu den kleinsten
Bodendenkmälern, zu den Brunnen,...
...und vor allem: FRAGEN STEHEN
WIR GERN ZUR VERFÜGUNG...